HANDS FOR FRIENDS | Massage


massage

Mit der Massage kann ich die Haut, Unterhaut und die Muskulatur beeinflussen.
Die häufigsten Probleme unserer Vierbeiner werden durch Muskelverhärtungen verursacht. Diese führen zu Schmerzen, Bewegungsunlust, Aggressivität bis hin zur absoluten Verweigerung der Mitarbeit beim Reiten oder bei der Arbeit auf dem Hundeplatz.
Durch die Massage lassen sich Muskelverhärtungen lösen und die oben genannten Probleme verschwinden oder entstehen erst gar nicht.
Die Wirksamkeit der Massage ergibt sich erst aus einem sinnvollen, dem Untersuchungsbefund angepassten Einsatz der Massagegriffe und ihrer Kombination. Neben der klassischen Massage gibt es noch spezielle Techniken, wie z.B Bürsten-,Colon- oder Narbenbehandlung.
Je nach Befund erstelle ich individuell für ihren Vierbeiner ein Behandlungsprogramm mit den notwendigen Techniken.